NRW-Statistik: Zahl der Flugpassagiere weiter unter Vor-Corona-Niveau
Foto #904 30. Januar 2024, Dienstag, 09:00

Die Flughäfen in Nordrhein-Westfalen verzeichnen wieder mehr Passagiere, bleiben aber immer noch deutlich hinter dem Vor-Corona-Niveau zurück. So sind im November 2023 von den sechs größeren NRW-Flughäfen rund 1 Million Passagiere abgeflogen - ein Plus von 135.500 Fluggästen oder 15,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, wie IT.NRW als Statistisches Landesamt am Dienstag mitteilte. Allerdings habe die Zahl damit noch immer 27,7 Prozent unter dem Vergleichsmonat vor Ausbruch der Corona-Pandemie mit ihren Lockdowns und Reisebeschränkungen gelegen. Im November 2019 waren 1,4 Millionen Fluggäste von NRW aus abgehoben.

Die Flughäfen in Nordrhein-Westfalen verzeichnen wieder mehr Passagiere, bleiben aber immer noch deutlich hinter dem Vor-Corona-Niveau zurück. So sind im November 2023 von den sechs größeren NRW-Flughäfen rund 1 Million Passagiere abgeflogen - ein Plus von 135.500 Fluggästen oder 15,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, wie IT.NRW als Statistisches Landesamt am Dienstag mitteilte. Allerdings habe die Zahl damit noch immer 27,7 Prozent unter dem Vergleichsmonat vor Ausbruch der Corona-Pandemie mit ihren Lockdowns und Reisebeschränkungen gelegen. Im November 2019 waren 1,4 Millionen Fluggäste von NRW aus abgehoben.

Besonders deutlich nach oben entwickelte sich seit 2019 die Passagierzahl am Flughafen Niederrhein in Weeze. Dort gab es ein Plus von 27,3 Prozent. Die höchsten Rückgänge seither verzeichneten die Flughäfen Münster/Osnabrück (−38,6 Prozent), Düsseldorf (−30,2 Prozent) und Köln/Bonn (−27,8 Prozent).

Pressemitteilung IT.NRW


Kommentare (0)

Möchtest Du die Seite teilen?

×

Um diese Web-App auf Ihrem iPhone/iPad zu installieren, drücken Sie auf und dann auf Zum Startbildschirm hinzufügen.