Jumpsuits: Overall-Trends: Diese bequemen Einteiler machen 2024 gemütlich(er)
Foto #888 22. Januar 2024, Montag, 09:00

Lange Zeit fristete der Overall sein Dasein in der Abteilung für Arbeitskleidung, bevor er salonfähig wurde. Seitdem gilt das funktionale Kleidungsstück als modernes It-Peace für Männer und Frauen. Wir stellen Ihnen vier Trends für dieses Jahr vor.

Wie so viele andere Modetrends auch schwappte der Overall-Hype aus den USA zu uns herüber. Ende des 19. Jahrhunderts soll vor allem der berühmte Jeanshersteller Levi's dafür gesorgt haben, dass der Einteiler für jedermann zugänglich wurde. Da ist es kaum verwunderlich, warum noch heute Overalls im Denim-Style besonders angesagt sind. Aber auch andere Trends machten den sogenannten Jumpsuit zu einem beliebten Kleidungsstück – im Sommer wie im Herbst, mit dem einzigen Unterschied, dass sich die Materialien und Designs mit den sinkenden Temperaturen ein wenig verändern. Wir zeigen Ihnen vier moderne Styles.

Style 1: Denim-Overalls

Denim

Ob weiter geschnitten oder eng anliegend: In diesem Jahr gehören Overalls im Denim-Style in jeden Kleiderschrank. Der wandelbare Einteiler kann gleichermaßen im Büro getragen werden, auf der Straße oder zur nächsten Party. Sportlich mit Sneakern, bequem mit Ballerinas oder schick mit High Heels ist der Denim Overallalltagstauglich geworden. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie sich für ein Modell mit kurzen oder langen Ärmeln entscheiden – erlaubt ist alles, was gefällt. Selbst Latzhosen werden 2024 wieder gern getragen.

Style 2: Cord-Overalls

Leinen

Genauso wie die Latzhose feiert auch Cord 2024 sein großes Mode-Comeback. Das grob- oder feinlinige Material aus Baumwolle bietet an kalten Tagen einen hohen Tragekomfort – und schmeichelt trotzdem jeder Figur. Wie wäre es zum Beispiel mit einem kurzärmligen Cord-Overall mit verkürzter Silhouette, hohem Bund und einem Bindegürtel von H&M? Oder bevorzugen Sie ein elastisches Bündchen mit Gummizug? Wer es noch legerer mag, findet bei Anbietern wie Amazon locker sitzende Jumpsuits aus Cord.

Style 3: Utility-Overalls

Utility

Übersetzt bedeutet das Wort "Utility" so viel wie "nützlich" – und genau darum geht es bei diesem Style auch: Praktische Accessoires, die den Overall noch komfortabler machen. Wie zum Beispiel aufgesetzte Taschen, Laschen oder Schnallen, Knopfleisten oder auch Reißverschlüsse. In Kombination mit typischen Farben wie Beige, Braun oder Altrosa und wärmenden Ankle Boots kreieren Sie den perfekten Look für kalte Tage. Besonders schön wirken Utility-Overalls mit einem zarten Gürtel, der die Taille umspielt oder betont.

Style 4: Satin-Overalls

Satin

Wer es etwas schicker mag, der findet unter den Overall-Trends 2024 sicherlich auch den einen oder anderen Einteiler nach seinem Geschmack. In diesem Jahr besonders angesagt sind zum Beispiel glänzende Materialien wie Satin, die dem Jumpsuit einen eleganten Touch verleihen. Ob mit Trägern, ärmellos, einfarbig oder bunt – moderne Satin-Overalls ziehen alle Blicke auf sich. Die luftig-leichten Stoffe halten zwar nicht sonderlich warm, eignen sich dafür als schickes Party-Outfit, zum Beispiel an Weihnachten oder Silvester.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.


Kommentare (0)

Möchtest Du die Seite teilen?

×

Um diese Web-App auf Ihrem iPhone/iPad zu installieren, drücken Sie auf und dann auf Zum Startbildschirm hinzufügen.