News
Foto #2890 21 September 2021, Dienstag, 08:15

Brides-to-be, aufgepasst! Du heiratest im kommenden Jahr und bist aktuell auf der Suche nach der passenden Brautmode? Dann lass dich von den Brautkleider-Trends 2022 inspirieren. Wir zeigen dir, welche Modelle und Schnitte in der neuen Saison gefragt sind.

Brautkleider-Trends 2022: In diesen Modellen wird geheiratet

Pünktlich zu Beginn des Herbstes stellen die Designer ihre neuen Brautkleider-Trends 2022 vor. Und auch dieses Mal zeichnen sich dabei wieder eindeutige Tendenzen ab. Wir zeigen dir, welche Modelle in der kommenden Saison am meisten zur Auswahl stehen und welche Besonderheiten auf dich warten.

Du willst dein Brautkleid online bestellen? Das sind die besten Shops:

Trend #1: Brautkleider mit Statement-Ärmeln

Es ist der atemberaubendste Brautkleider-Trend 2022: Kleider mit Statement-Ärmeln. Obwohl auch Trompetenärmel vorkommen, sind es vor allem Ballonärmel, die bei der Brautmode in dieser Saison alle Blicke auf sich ziehen. Besonders praktisch: Bei den meisten Modellen lassen sich die Ärmel auch abmachen. Du kannst sie also zum Beispiel zu deiner Trauung tragen und zur Party ablegen. So erweckt es den Anschein, dass du sogar zwei Brautkleider hast – eine echte Überraschung für Bräutigam und Gäste.

Bei den Materialien finden sich neben leichten Satin- und Seidenstoffen auch pompösere Varianten aus Tüll oder festem Stoff. Brautkleider mit diesem besonderen Detail gibt es übrigens nicht nur im Prinzessinnenschnitt oder als A-Linie. Du hast hier wirklich die Wahl zwischen sämtlichen Designs.

Trend #2: Fancy Florals

Wohin man nur sieht: Blüten! Florale Spitzenapplikationen sind ein verspieltes Detail an der Brautmode 2022. Nicht nur bei klassischen Weißtönen kommen sie gut zur Geltung, besonders bei Blush-Brautkleidern verleihen sie den ganzem Look eine märchenhafte Ausstrahlung. Neben Blüten kommen aber auch Blätter als Stickerei oder 3D-Applikation zum Einsatz.

So kannst du selbst bestimmen, wie pompös du es gerne hättest. Der 3D-Look in Kombination mit mehreren Stofflagen aus Tüll und Organza ist etwas für Bräute, die den Prinzessinnen-Style mögen. Es gibt jedoch auch Spitzendesigns, die eng anliegen und figurbetont sitzen. Die Auswahl ist riesig!

Trend #3: Brautkleider mit tiefem Rückenausschnitt

Ein weiteres Highlight werden 2022 eindeutig Brautkleider mit tiefen Rückenausschnitten. Das Motto lautet quasi: Je tiefer der Rücken, desto besser. Einen ganz besonderen Touch bekommt die Rückenpartie, wenn mit kleinen Steinchen oder 3D-Blumen gearbeitet wird. Etwas abgemildert wird der Trend, wenn mit Tattoo-Spitze oder transparenten Stoffen gearbeitet wird.

Tiefe Rücken finden sich, wie die Ballonärmel, bei ganz unterschiedlichen Brautkleidmodellen – von Prinzessinnen- bis Meerjungfrauenschnitt. Allerdings wirkt das Design besonders bei engeren Brautkleidern. Was die Vorderpartie des Kleides angeht, gibt es unterschiedliche Varianten. Teils werden hochgeschlossene Modelle, teils auch Modelle mit einem tiefen V-Ausschnitt präferiert. Es kommt ganz darauf an, wie viel Haut gezeigt werden soll. In jedem Fall ist der Style aber einer unserer Favoriten bei den Brautkleider-Trends 2022.

Trend #4: Brautkleider mit Cut-outs

Ein weiterer cooler Trend, den wir allen Baldbräuten nicht vorenthalten wollen, sind Cut-outs. Statt üppiger Ausschnitte können es 2021 auch kleine Partien sein, die durch Nacktheit bestechen. Ob am Rücken, an den Seiten oder der Schulterpartie – Cut-Outs sind vor allem bei Kleidern im Boho-Stil mit viel Spitze zu finden.

Dieser Trend lässt sich sogar mit den vorherigen kombinieren. So gibt es 2022 viele Kleider mit Ballonärmeln, die einen tiefen Cut-out als Rückenausschnitt haben. We love it!

Trend #5: Brautanzüge

Streng genommen kein Brautkleid, aber ein immer wichtiger werdendes Outfit für die Braut ist der Brautanzug. 2022 wird man immer mehr Bräute sehen, die statt eines klassischen Kleids einen coolen Hosenanzug tragen.

Das heißt aber keinesfalls, dass das Hochzeits-Outfit schlicht wird. Mit Glitzer, Applikationen und coolen Stoffen gibt es jede Menge Auswahl an echten Hinguckerteilen. Wenn dir ein Hosenanzug für die große Feier doch unpassend erscheint, kannst du ihn ja auch als Alternative fürs Standesamt in Betracht ziehen.

Brautkleid und Motto der Hochzeit sollten natürlich zusammenpassen. Wenn beides noch nicht feststeht, können wir dich hier auch noch mottotechnisch inspirieren:

Trend #6: Schlichte Eleganz

Neben all den auffälligen Details bei den Brautkleidern 2022 gibt es aber auch einen Trend, der das komplette Gegenteil ist. Schlichte Eleganz ist spätestens seit der Hochzeit von Prinz Harry und seiner Herzogin Meghan wieder gefragter denn je. Und so gibt es auch für die Saison 2022 unzählige Entwürfe für edle Roben aus fallendem Stoff.

Dabei hast du die Wahl zwischen fallenden, leichten Materialien wie Seide und Satin oder festeren Fasern. Es kommt vielleicht auch ein bisschen darauf an, zu welcher Jahreszeit deine Hochzeit stattfinden soll.


Kommentare (0)