News
Foto #2880 08 September 2021, 08:15

Ja ja, das Dating kann soooo schön sein, aufregend und für ordentlich Schmetterlinge im Bauch sorgen! Doch genauso schnell, wie sie da waren, können sie auch ganz schnell wieder verfliegen. Vor allem, wenn man Opfer eines richtig miesen Dating-Trends wird.

Nach Curving, Ghosting und und Future Faking macht jetzt ein neues Dating-Phänomen die Runde. Und vielleicht ist es das fieseste von allen ... Der neue Trend verbirgt sich hinter dem Namen „Roaching“ und ist alles andere als fair. Wir wollen dir erklären, was genau sich hinter diesem Begriff verbirgt.

„Roaching“: So unfair ist dieser Dating-Trend!

„Roaching“ könnte man auch mit „Strategisch Betrügen“ übersetzen – denn genau darum geht es bei diesem Trend. Dabei soll man seine Partner oder seine Partnerin nämlich wirklich hintergehen DÜRFEN! Naja, ganz so einfach ist es dann doch nicht. Hinter „Roaching“ versteckt sich folgendes System: Da für viele eh nur eine monogame Beziehung infrage kommt, wird dieses Thema oft nicht direkt angesprochen bzw. ist vielleicht auch noch nicht der richtige Zeitpunkt dafür gewesen. Viele gehen aber eben davon aus, dass der*die Partner*in ja eh glücklich mit einem ist, sodass er oder sie gar nichts mehr von anderen möchte. Fehlanzeige!

Im Video klären wir dich über weitere fiese Dating-Trends auf, damit du weißt, worauf du achten solltest und wovor du dich besser schützen solltest.

Genau diese Grauzone des Unausgesprochenen macht sich beim „Roaching“ einer von beiden zu seinem oder ihrem Vorteil. Man habe ja nie gesagt, dass man zweigleisig unterwegs sein dürfe, aber eben auch nicht, dass man es NICHT dürfe. Die Unwissenheit der anderen Seite wird bei diesem Dating-Trend also schamlos ausgenutzt.

Wenn du noch nicht mit deinem Flirt oder auch deinem Partner oder deiner Partnerin gesprochen haben solltest, weißt du, was zu tun ist. Damit wollen wir auf keinen Fall polygame Beziehungen schlechtreden oder verurteilen. Im Gegenteil – jede Art von Beziehung ist okay und hat ihre Berechtigung! Aber eben nur, wenn beide Seiten davon wissen und vor allem einverstanden sind.


Kommentare (0)