C-Punkt: So stimulieren Frauen ihre erogenste Stelle
Foto #287 19. Februar 2022, Samstag, 08:15

Sowohl Männer als auch Frauen haben mehrere Stellen an ihrem Körper, die als erogen gelten. Durch gezielte Stimulation an diesen Punkten lassen sich intensive Orgasmen erleben. Eine der wichtigsten ist bei Frauen der C-Punkt. Wir zeigen dir, wo du ihn findest und mit welchen Sextoys du ihn so intensiv spüren wirst wie nie zuvor!

Was ist der C-Punkt?

Natürlich haben unsere Körper keine Knöpfe, auf die man drücken muss und schon kommt es zum Orgasmus. Zur einfacheren Orientierung werden die besonders erogenen Zonen aber als „Punkte“ mit einem zusätzlichen Buchstabenkürzel bezeichnet. Bekannt dürfte jedem etwa der G-Punkt sein, der sich bei Frauen in der Vagina befindet und bei korrekter Stimulation sogar eine weibliche Ejakulation auslösen kann. Unbekannter ist jedoch der C-Punkt – allerdings nur, was den Begriff angeht. Der C-Punkt bezeichnet nichts anderes als die Klitoris, also den Kitzler (Englisch: Clitoris).

Du kennst als Frau deine eigenen erogenen Zonen ganz genau, bist dir aber bei Männern unsicher? Wir zeigen dir die wichtigsten Stellen:

Wo findet man den C-Punkt bei Frauen?

Die Frage nach der Lage des C-Punkts ist daher deckungsgleich mit der Suche nach der Klitoris. Frauen finden ihren C-Punkt ganz einfach im oberen Teil ihrer Vulva, also dem von außen sichtbaren Teil ihrer Genitalien. Dieser befindet sich dort, wo die inneren Schamlippen zusammenlaufen und ein kleiner „Knubbel“ hervorsteht. Bei Berührung ist dieser unverkennbar als C-Punkt oder Kitzler auszumachen, da er extrem empfindsam ist.

Sucht man den C-Punkt bei seiner weiblichen Sexualpartnerin sollte man sich oberhalb des Scheideneingangs orientieren. Wer ihn optisch nicht sofort erkennt, kann sich auch vorsichtig mit den Fingern oder seiner Zunge beim Cunnilingus herantasten und auf die Reaktion der Frau hören. Im Vergleich zu dem umliegenden Gewebe ist der C-Punkt deutlich sensibler und führt bei der korrekten (nicht zu leicht und nicht zu stark) Stimulation schnell zu Erregung.

Wie stimuliert man den C-Punkt?

Im Vergleich zum G-Punkt, dem A-Punkt oder dem U-Punkt ist der C-Punkt deutlich einfacher zu stimulieren. Selbst die alleinige Massage dieser Stelle genügt bei den meisten Frauen, um zum Orgasmus zu kommen. Am einfachsten ist dabei die Selbstbefriedigung mit einem oder zwei Fingern:

Methode A: Gib etwas parfümfreies Öl oder Gleitgel auf deinen Zeigefinger und fahre in kreisenden Bewegungen um und über deine Klitoris. Beschleunige die Bewegung, desto erregter du wirst. Methode B: Klemme deine Klitoris zwischen deine beiden Zeigefinger ein und mache gegensätzliche kreisende Bewegungen. Auch hier kannst du das Tempo bei zunehmender Erregung beschleunigen.

Noch viel einfacher und womöglich auch intensiver ist die Stimulation des C-Punkts durch Sextoys. Wir empfehlen dir, mehrere Sexspielzeuge auszuprobieren, da sie alle für ganz unterschiedliche Empfindungen sorgen. Am besten eignen sich die drei folgendes Sextoys:

Fingervibrator: Diese kleinen Vibratoren sind genau für die äußere Stimulation des C-Punkts designt, schmiegen sich der Hand an und lassen sich leicht verstauen. Womanizer, Satisfyer und andere Druckwellenvibratoren: Auch diese Sextoys wurden gezielt für die Stimulation des C-Punkts designt und sind besonders einfach in der Anwendung. Halte den kreisförmigen oder ovalen Teil einfach an deine Klitoris und wähle ein Programm, das dir gefällt. Oralsex-Simulatoren: Diese Sextoys haben mehrere kleine Silikon-Zungen, die abwechselnd über deine Klitoris fahren. Für das beste Erlebnis solltest du hierfür auf jeden Fall Gleitgel verwenden!


Kommentare (0)
Change your cookie preferences