News
Foto #2839 25 Juli 2021, 08:15

Medikamente wirken selten nur gegen ein Symptom, fast immer haben sie auch Nebenwirkungen. Diese müssen aber nicht zwingend negativ sein! Insbesondere hormonelle Verhütungsmittel kommen auch zur Behandlung von Akne zum Einsatz. Viele Frauen erhoffen sich auch größere Brüste durch die Pille. Doch kann deine Oberweite durch Maxim, Belara, Lamuna, Valette und Co. wirklich sichtbar wachsen? Wir haben nachgeforscht, welche Antibabypille dafür besonders bekannt ist und was passiert, wenn du sie wieder absetzt.

Bekommt man durch die Pille größere Brüste?

Die Frage, ob man durch die Pille größere Brüste bekommt, lässt sich nicht eindeutig beantworten, denn zum einen reagiert jede Frau anders auf die Hormonzufuhr, zum anderen unterscheiden sich die Wirkstoffe der Präparate. Allerdings ist durchaus bekannt, dass viele Frauen durch die Pilleneinnahme größere Brüste bekommen haben. Eine Garantie, dass deine A-Körbchen plötzlich auf ein B-Körbchen anwachsen wird, gibt es allerdings nicht. Brüste können durch die Zufuhr der enthaltenen Östrogene tatsächlich größer und praller wirken, es handelt sich dabei oft aber nicht um ein tatsächliches Wachstum. In der Regel handelt es sich nur um vorübergehende Wassereinlagerungen, die bereits bei der siebentägigen Pillenpause wieder verschwinden. Die Einnahme von Hormonen kann unter Umständen auch zu einem gesteigerten Hungergefühl und zur Gewichtzunahme führen. Diese wirkt sich aber meist auf den gesamten Körper, nicht nur auf die Brüste aus. Beide Fälle sind kein Grund zur Panik: In der Regel muss sich dein Körper erst an die Hormonzufuhr gewöhnen. Gewichtsschwankungen und spannende, manchmal auch schmerzhafte Brüste sind bei der Einnahme nicht ungewöhnlich.

Welche Pille verursacht größere Brüste?

Online findet man viele Erfahrungsberichte von jungen Frauen, die von einem bemerkenswerten Brustwachstum berichten und eine bestimmte Pille als das Wundermittel für mehr Oberweite preisen. Hier ist allerdings Vorsicht geboten! Meist handelt es sich hier ohnehin um junge Frauen, die sich noch in der Pubertät, bzw. im Wachstum befinden. Brüste können sich etwa noch bis zum 21. Lebensjahr vergrößern. Da die erste Pilleneinnahme oft in der Pubertät beginnt, ist schwer zu sagen, ob die Brustvergrößerung wirklich nur an der Pille lag.

Welche Antibabypille die richtige für dich ist, solltest du nicht ausschließlich anhand der erhofften Auswirkung auf dein Brustwachstum entscheiden. Berate dich zusammen mit deiner Frauenärztin, welche sie für deine körperlichen Voraussetzungen und deinen Lebensstil für ideal hält. Allgemein ist bei den Pillen der neueren Generation, wie etwa Belara oder Yasmin, keine so starke Auswirkung auf Wassereinlagerungen und eine Vergrößerung der Brüste bekannt. Zwei Präparate werden in Foren und auf Social Media allerdings sehr häufig mit größeren Brüsten in Verbindung gebracht: Valette und Maxim. Aber auch hier solltest du deine Erwartungen dämpfen, wenn du dir größere Brüste wünschst: Bei der Maxim handelt es sich um die in Deutschland am häufigsten verschriebene Antibabypille. Es ist daher nicht verwunderlich, dass viele Berichte über eine größere Oberweite als Nebeneffekt existieren. Mindestens genauso viele Frauen verspüren hier jedoch keinerlei Effekt.

Ein hormoneller oder operativer Eingriff ist gar nicht nötig, um deine Brüste optisch zu vergrößern. Im Video zeigen wir dir, worauf du beim BH-Kauf achten solltest:

Verändern sich die Brüste durch das Absetzen der Pille?

Viele Frauen nehmen die Pille nur für einen begrenzten Zeitraum. Wer sich dauerhaft größere Brüste wünscht, sollte dies bedenken, denn mit dem Absetzen der Pille können auch die „Nebenwirkungen“ wie eine klarere Haut, Libidoverlust und eben auch die vergrößerte Oberweite wieder verschwinden. Bei Frauen, die durch die Pilleneinnahme ein bis zwei Körbchengrößen zugenommen haben, kann das Absetzen nicht nur wieder zu kleineren, sondern auch etwas schlafferen Brüsten führen. Durch die Wassereinlagerungen dehnt sich das Brustgewebe und die Haut, sodass auch leichte Dehnungsstreifen entstehen können. Das mag für viele Frauen beängstigend klingen, superstraffe Brüste haben aber ohnehin meist nur junge Mädchen oder Frauen, die sich einer Brust-OP unterzogen haben. Was gerne als „Hängebrust“ bezeichnet wird, ist die ganz natürliche Form, wie diese Bilder beweisen.

Viele Frauen wünschen sich größere Brüste, sie sind allerdings im Alltag nicht immer praktisch ...


Kommentare (0)