News
Foto #2817 07 Juli 2021, 08:15

Hach, was ist ist das für ein schönes Gefühl, wenn man frisch verliebt ist. Der Bauch kribbelt, man will immer beim Partner sein und eines ist immer gleich: Alles ist perfekt. Der Stress im Job ist vergessen, Streit mit Freunden ist erstmal egal und für die Familie hat man kaum Zeit, aber man stört sich nicht daran. Und: Der Partner ist perfekt! Im Volksmund spricht man von der rosaroten Brille, die man in dieser Phase sprichwörtlich auf hat. Wir verraten dir, wie du mit der rosafarbenen Brille auf deiner Nase umgehst und wieso es von Vorteil ist, sie möglichst schnell wieder abzusetzen.

Die „rosarote Brille“ zu tragen, ist eine gängige Redewendung, die wir im Alltag vorzugsweise beim Thema Liebe nutzen. Es bedeutet, sich in jemanden zu verlieben, Gefühle zu entwickeln, aber dabei nicht zu beachten, dass die Welt (besonders diese Liebe) gar nicht so perfekt ist, wie es scheint. Wir stellen die andere Person auf ein gigantisches Podest, ordnen uns unter und sehen in dieser Verbindung nur das, was wir sehen wollen.

Sicherlich habt ihr diese Formulierung auch schon mal von eurer Mutter oder von Freunden gehört, wenn ihr euch in jemanden verguckt habt. Mal war es nur ein kurzes Schwärmen, mal wurde sogar eine Beziehung daraus. Die rosarote Brille aufzuhaben ist an sich also nie etwas Schlimmes. Mit ihr verbinden wir Gefühle für jemanden, den wir in den meisten Fällen noch nicht so lange kennen. Und genau das ist oft das Problem. Denn wer die rosarote Brille trägt, der sieht Probleme nicht!

Es ist nicht immer leicht zu erkennen, wann eine Schwärmerei zu etwas Festem werden kann. Unser Video zeigt dir jedoch ein paar Warnzeichen, auf die du deshalb beim ersten Date achten solltest.

Jeder von uns hatte die rosarote Brille schon einmal auf und es fühlt sich wunderbar an, dieses Gefühl, das Date oder der frische Partner hätte nicht einen einzigen Makel. Die perfekte Beziehung zu führen, erscheint in dem Moment als absolut klar und eindeutig, aber es gibt keine perfekte Liebe, auch nicht für uns und trotzdem glauben wir es. Wenn uns dann aber jemand auf mögliche Fehler des Partners hinweist, nehmen wir es dieser Person oft direkt übel. Und es ist verständlich, denn sie sehen ja Fehler, die wir überhaupt nicht wahrnehmen. Also müssen sich die anderen wohl täuschen, oder? Falls auch du gerade frisch verliebt bist, beachte trotz der Schmetterlinge im Bauch unbedingt diese Dinge:

Du lernst jemanden kennen und er sieht toll aus, hat einen gutbezahlten Job und möchte auch noch Kinder – was gibt es Schöneres? Doch dabei beachten wir gar nicht die vielen Probleme beim Dating, denn nicht immer verkauft sich unser Gegenüber als das, was er*sie wirklich ist. Denn zahlreiche gute, aber vor allem schlechte Dating-Trends machen die Runde. Vom Future Faking über Sliding bis hin zum Hatfishing - sie alle spielen mit deiner Liebe und manchmal merkst du es gar nicht. Während du also das Gefühl vom perfekten Partner hast, sieht es dein Gegenstück in einigen wenigen Fällen vielleicht anders.

Es ist nicht so oft der Fall, doch manches Dating-Paar stürzt sich nach nur kurzer Zeit direkt in eine Beziehung, manche ziehen auch schnell zusammen. Denn die rosarote Brille sagt dir: Das passt mit euch! Und natürlich räumt ihr am Anfang noch all eure Sachen weg, jeder will für den anderen kochen und die Meinung des*der Anderen ist immer die richtige, denn man will gefallen. Doch mit der Zeit kristallisiert sich bei jedem der Charakter heraus. Die positiven Eigenschaften, die euch faszinieren, aber auch die negativen, die euch enttäuschen und mit denen ihr vielleicht gar nicht klarkommt. Wer dann schon zu tief in einer Beziehung steckt, der hat oft Schwierigkeiten, sich da gut herauszuwinden – vor allem, wenn der Partner noch die rosarote Brille aufhat.

Die rosarote Brille zu tragen, ist ein völlig normales Gefühl, das jeden von uns zu Beginn einer Beziehung übermannt und das ist auch gut so! Wie sonst sollten schlussendlich wahrhaftige Beziehungen ihren Anfang nehmen können? Es ist vollkommen legitim, den Partner am Anfang noch in den Himmel zu loben (und zu lieben). Doch solltest du, trotz all der anfänglichen Liebe vor allem eines beachten: Bewahre dir stets den Gedanken, dass ihr euch noch nicht so lange kennt. Schwärme von deinem Date, genieße die Anfangsphase, doch halte dir vor Augen: Schwierig wird es dann, wenn ihr euch besser kennt. Denn da entscheidet sich, ob ihr wirklich füreinander gemacht seid! Schließlich ist niemand perfekt.

Fragst du dich, wie lange eure Beziehung hält? Völlig verständlich! Mit unserem Quiz erfährst du, ob eure Beziehung Potential für „die Ewigkeit“ hat!


Kommentare (0)