News
Foto #2806 01 Juli 2021, 08:15

Das 21. Jahrhundert bietet uns unzählige Möglichkeiten, unser Liebesleben in Schwung zu bringen und den Partner fürs Leben zu finden, vor allem durch Dating-Apps wie Tinder, Bumble und Co.. Doch genau dadurch bilden sich nach und nach immer mehr unangenehme und auch gefährliche Trends aus. Vom Paperclipping, über Eclipsing bis hin zum Future Faking ist alles dabei und so mancher Trend ist so schlimm, dass er sogar zur Anzeige gebracht werden kann – so zum Beispiel beim „Cyberflashing“. Wir erklären dir, was hinter dem Dating-Trend steckt.

„Cyberflashing“ – was ist das?

Der Begriff Cyberflashing ist in der deutschen Sprache kein gängiger Begriff, denn er wurde eigentlich von der englischen Presse ins Leben gerufen. „Cyber“ („online“ oder „im Internet“) und „flashing“ („aufblinken“) stehen für das Erscheinen von Nachrichten in deinem Internet-Postfach. Ob auf Instagram, Facebook oder anderen Portalen, überall gehen diese Nachrichten umher. Und das sind nicht irgendwelche Nachrichten, sondern die sogenannten „Dick Pics“. Sicherlich hast du davon gehört und wenn nicht: Dick Pics sind Fotos, auf denen der Penis eines Mannes zu sehen ist. So gut wie nie der ganze Körper und auch ein Gesicht sieht man nicht.

Es gibt viele Arten, wieso ein Date online, aber auch im realen Leben, in eine falsche Richtung gehen kann. Im Video zeigen wir dir Warnzeichen, die du beim Daten unbedingt beachten solltest!

Wer und wann erlebt man Cyberflashing?

Cyberflashing betrifft meistens junge Frauen, im Alter zwischen 18 und 34 Jahren, das fand das Markt- und Meinungsforschungsinstitut YouGov heraus. Im Jahr 2017 traf es ganze 53% der Frauen dieser Altersgruppe und sie erhielten online (und ungewollt) eine Nachricht mit einem Dick Pic. Hierzulande setzten sich die beiden Moderatoren Joko & Klaas ebenfalls mit dieser Thematik auseinander. Sie behandelten in ihren 15 gewonnenen Minuten (aus ihrer Show, in der sie gegen den Sender ProSieben antreten) die sogenannten „Männerwelten“ und sprachen dabei all die schlimmen Themen an, die Frauen in unserer Gesellschaft immer wieder erleben. Auch Dick Pics war dabei ein Thema, die man nicht in speziellen Situationen erhält, sondern auch einfach so im Alltag.

Warum Cyberflashing?

Wer schon einmal ein Dick Pic bekommen hat, fragt sich nach dem ersten Gefühl von Ekel: „Warum schickt man sowas überhaupt?“ Das ist eine berechtigte Frage, auf die es mehrere Antworten gibt. So mancher verschickt solche Bilder an den*die Partner*in. Das passiert häufig in gegenseitigem Einvernehmen und wird oft aus dem Grund sexueller Erregung verschickt. Im Jahr 2019 zeigte eine Studie über den fotografischen Exhibitionismus, an der über 1000 Männer freiwillig teilnahmen, dass dieses Verhalten des Cyberflashings vor allem deshalb auftritt, weil Männer dafür eine Gegenleistung, also auch ein anzügliches Bild der kontaktierten Person, erwarten. Einige andere glaubten tatsächlich, auf diese Weise einen potentiellen Partner zu finden.

Was du gegen Cyberflashing tun kannst!

In den meisten Fällen ignorieren Frauen diese Bilder und tun sie als „Oh Gott, wie eklig und peinlich“ ab. Sie fühlen sich zwar belästigt, sehen aber keinen Grund darin, weiter auf dieses Verhalten des Cyberflashings einzugehen. Doch wer gegen den Erhalt solcher Bilder vorgehen möchte, der hat meist auch gute Chancen, dass der Täter bestraft wird. Denn, was viele Cyberflasher nicht wissen: Das Versenden eines Dick Pics zählt zum Tatbestand der „Verbreitung von pornografischen Schriften“. Die Täter können über verschiedene Wege ausfindig gemacht und angezeigt werden. Das kann Geldstrafen, aber auch Freiheitsentzug von bis zu einem Jahr zur Folge haben.

Solltest du also vom Cyberflashing betroffen sein, zögere nicht dagegen vorzugehen. Denn, wenn du diese Nachricht ignorierst, werden auch andere Frauen diese Dick Pics zugesandt bekommen. Es geht immer weiter und muss verhindert werden. Deshalb bring solches Verhalten zur Anzeige – damit hilfst du dir und anderen Frauen!

Neben dem Cyberflashing gibt es noch zahlreiche andere Dating-Trends, die wir ertragen müssen. In unserer Galerie stellen wir sie dir vor!


Kommentare (0)